ber
Bergwerksstollen Wille Gottes
Aktuell vom 05.12.2020
Fitness-Anforderung
Besucherfrequenz
Für Babys / Kinderwagen nicht geeignetes Ausflugsziel.Dieses Ziel ist nicht barrierefrei.Man kann bis direkt zum Ziel fahren.Vor Ort gibt es kein gastronomisches Angebot.Hier muss Eintritt entrichtet werden.Für Kinder ab sechs Jahre empfohlen.Für Kinder bis sechs Jahre nicht geeignet.Nachts kein Zutritt oder zu gefährlich.Kann auch bei schlechtem Wetter besucht werden.Keine Tiere erlaubt.Auch im Winter ist ein Besuch möglich.Dieses Ziel ist im Lockdown geschlossen oder wird nicht empfohlen.
Im Waldgebiet um Thalheim wurde nach ersten Erwähnungen bereits im 16. Jahrhundert Bergbau betrieben. In der Grube "Wille Gottes" förderte man seit 1799 Arsenkies. Dieser enthielt Arsen, Eisen und Schwefel und war von besonderer Güte. Weiter verarbeitet wurde er im Arsenikwerk zu Geyer, die sogenannte Gifthütte und dort durch Rösten zu Arsenik verarbeitet. Daraus wurden dann nicht nur in Sachsen zum Beispiel Rattengift, Holzschutzmittel und Saatgutbeize hergestellt. Das Bergwerk wurde immer weiter ausgebaut, doch schon Mitte des 19. Jahrhunderts benötigte man sie nicht mehr und sie wurde geschlossen. Heute kümmert sich der Bergbauverein Thalheim e.V. um die Grube und zeigt interessierten Besuchern die Welt untertage.

Öffnungszeiten

Besichtigungen nach telefonische Voranmeldung

Anschrift

Bergbauverein Thalheim e.V.
OT Thalheim
Tel.: 03721 - 85157
Karte laden

Bewertungen

Es sind noch keine Bewertungen vorhanden. Schreibe die erste!