geb
Alter Schmelzofen (Schmalzgrube)
Aktuell vom 23.01.2020
Der Eintritt ist kostenlos.Nachts kein Zutritt oder zu gefährlich.Dieses Ziel ist auch im Lockdown erreichbar.
Schon im 16. Jahrhundert durfte Andreas Müller aus Annaberg ein Pochwerk und eine Hütte mit Ofen bauen. Doch im Dreißigjährigen Krieg wurde der Hammer zerstört. Danach kaufte ihn Gottfried Rubner und baute ihn wieder auf. Ein kurfürstliches Privileg gestattete ihm später ein Zinnhaus, einen Blechhammer und eine Hochofen zu errichten.

Es wurde unter anderem Eisen für die Olbernhauer Gewehrmanufaktur geliefert. Lange Zeit blieb die Anlage in Familiebesitz bis sie nach einem Bankrott im 18. Jahrhundert von Christoph Carl Pistorius ersteigert wurde. Im 19. Jahrhundert wurde das Werk noch einmal saniert bis es dann 1870 geschlossen wurde. Neben dem Schmelzofen ist heute noch das alte Herrenhaus zu sehen.

Öffnungszeiten

Der Ofen befindet sich auf einem Privatgrundstück.

Anschrift

Keine Anschrift hinterlegt
Bitte klicke unten auf die Karte, um Lage des Ziels anzuzeigen.
Karte laden

Bewertungen

  04.10.2007 - Phil
Ich find de das es gut ist einen Schelzofen in Schmalzgrube zu haben
Durchschnittliche Bewertung: 1  



0/30