Schlösser
Schloss Schlettau
Aktuell vom 28.08.2022
Fitness-Anforderung
Besucherfrequenz
Hier muss Eintritt entrichtet werden.Auch im Winter ist ein Besuch möglich.Nachts kein Zutritt oder zu gefährlich.Dieses Ziel ist barrierefrei.Man kann bis direkt zum Ziel fahren.Keine Tiere erlaubt.Für Babys / Kinderwagen geeignetes Ausflugsziel.Für Kinder ab sechs Jahre empfohlen.Kann auch bei schlechtem Wetter besucht werden.
Der kleinen Ort Schlettau im oberen Erzgebirge liegt direkt an der historischen Salzstraße und der Silberstraße. Hier findet man auch das gleichnamige Schloss mit Museum und Schauwerkstätten, in denen altes Handwerk vorgeführt wird. Der Park mit Ententeich, gepflegten Wegen, Bänken an versteckten Ecken und einem kleinen Pavillon lädt zum Verweilen ein. Übrigens gibt es auch Veranstaltungen extra für Familien mit Kindern.

Errichtet wurde das Gebäude und ein zugehöriges Herrenhaus zwischen dem 14. bis zum 17. Jahrhundert. Es diente als Adelssitz der Schönburger, als Abtsresidenz des Klosters Grünhain, kurfürstliches Jagdschloss, als Sitz einer Wild- und Oberforstmeisterei und sogar industriellen Zwecken im 19. Jahrhundert.
Weitere Ausflugsziele in der Nähe sind die Orgelpfeifen am Scheibenberg und dessen Aussichtsturm.

Eintritt

Schlossführung, Ausstellung, Werkstätten
Erwachsene: 15.00 Euro / Kinder: 7.50 Euro

ohne Führung
Erwachsene: 8.00 Euro / Kinder: 5.00 Euro

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag
10:00 Uhr bis 17:00 Uhr


Anschrift

Förderverein Schloss Schlettau e.V.
Schlossplatz 8
09487 Schlettau
Tel.: 03733 - 66019
Fax: 03733 - 608037
eMail: info@schloss-schlettau.de