see
Aktuell vom 13.03.2018
Der Eintritt ist kostenlos.Auch im Winter ist ein Besuch möglich.Auch nachts kann man dieses Ziel besuchen.Dieses Ziel ist barrierefrei.Die Parkmöglichkeiten sind ein Stück entfernt. Man muss ggf eine kleine Wanderung einplanen. Gutes Schuhwerk erforderlich.Vor Ort gibt es kein gastronomisches Angebot.Tiere sind hier erlaubt.Das Ausflugsziel bietet sich als Teil eines Radausflugs an.Dieses Ziel ist auch im Lockdown erreichbar.
Kurz vor Reitzenhain nach der sitllgelegten Bahnlinie nahe der Bundesstraße 174 gab es vor Jahren im Wald einen Steinbruch. Mittlerweile ist dieser voll Wasser gelaufen und wird im Sommer gern als Badesee genutzt. Zu DDR Zeiten übte die NVA mit Schwimmpanzern an diesem Gewässer, was dazu führte, dass auch heute noch Antriebsräder und Kettenglieder am Grunde des Sees liegen.

Anschrift

Keine Anschrift hinterlegt
Bitte klicke unten auf die Karte, um Lage des Ziels anzuzeigen.
Karte laden

Bewertungen

  27.06.2007 - Fleischer
also die beschreibung wie man da hinkommt ist ja schon mal grandion und kaum zu finden. platz ist da grade mal um mit 2 autos!!!! zu parken. der see ist ziemlich dreckig und kein mensch dort , den weg kann man sich echt sparen!!!
  20.07.2007 - Zwirner
Kann mich der Meinung nicht anschließen war letztes Jahr öfters dort und fand es sehr schön.Genau richtig wenn man mal abspannen will.Vor allem unter der Woche.
Am WE findet man schon mal andere Leute dort, ist halt kein Touricentrum.
Man kann drinne Baden kommt aber auf die Jahreszeit drauf an;-)
  11.04.2009 - Eremit
"...und kein mensch dort..."

Und das STÖRT Sie? Dann fahren Sie doch an den Teutonengrill.
Durchschnittliche Bewertung: 2  

»» mehr Kommentare (8) lesen