tsp
Aktuell vom 26.01.2020
Der Eintritt ist kostenlos.Auch im Winter ist ein Besuch möglich.Auch nachts kann man dieses Ziel besuchen.Dieses Ziel ist barrierefrei.Die Parkmöglichkeiten sind ein Stück entfernt. Man muss ggf eine kleine Wanderung einplanen. Gutes Schuhwerk erforderlich.Vor Ort gibt es kein gastronomisches Angebot.Tiere sind hier erlaubt.Das Ausflugsziel bietet sich als Teil eines Radausflugs an.Dieses Ziel ist auch im Lockdown erreichbar.
Nahe dem Dorf Cranzahl und am Fuße des Bärensteins im oberen Erzgebirge befindet sich die gleichnamige Talsperre. Sie wurde von 1949 bis 1952 zur Trinkwassergewinnung für die Stadt Annaberg erbaut und staut den Lampertsbach und den Moritzbach. Zu DDR-Zeiten bekam sie den Namen "Talsperre der Freundschaft". Baden ist hier nicht gestattet, allerdings kann der Damm begangen werden.

Öffnungszeiten

frei zugänglich

Baden nicht erlaubt.
Kein Wassersport möglich.

Anschrift

Keine Anschrift hinterlegt
Bitte klicke unten auf die Karte, um Lage des Ziels anzuzeigen.
Karte laden

Bewertungen

  12.11.2005 - Nikola Bjelica
Ich finde dieses Bauwerk sehr gut,kenne es aber nur von Fotos.
Wenn wir nach Cranzhl kommen,schauen wir uns sie an.
  15.04.2006 - Marco Panhans
Ich kenne diese Talsperre in und auswendig, da ich in Cranzahl aufgewachsen bin. Auf alle Fälle eine Reise wert!
Herzlichtst
Marco Panhans
MP-Toys.com
  03.07.2006 - Harald Spädt
Einsame Spitze! Die Natur, die Tiere, Himmlisch!
Sie ist auf jeden fall eine Reise wert.
Durchschnittliche Bewertung: 1_5  

»» mehr Kommentare (8) lesen