Freibergsdorfer Hammer
Aktuell vom 12.07.2013
Der Freibergsdorfer Hammer

Der Freibergsdorfer Hammer

Das älteste Dokument, welches etwas über den Freibergsdorfer Hammer aussagt, stammt aus dem Jahr 1607. Ein genaues Gründungsjahr dieses als einziges im Freiberger Bergrevier originalgetreu rekonstruiertes und voll funktionsfähig erhaltenen Hammerwerkes lässt sich hingegen nicht ermitteln. Bis Anfang des 20. Jahrhunderts wurden dort Gegenstände aus Eisen für Handwerk, Bergbau und Forst hergestellt.

Der Freibergsdorfer Hammer befindet sich im ehemaligen Freibergsdorf, also außerhalb der alten Stadtgrenzen. Das oberschlächtige hölzerne Wasserrad mit einem Durchmesser von fast vier Metern wird mit Wasser aus dem etwas höher gelegenen Hammerteich, welcher vom Goldbach gespeist wird, angetrieben. Der Besucher kann beim Schauschmieden zusehen, die drei großen Schwanzhämmer bewundern oder die alte Technik bestaunen.

Die angegebenen Kontaktdaten entsprechen nicht dem Standort. Das Hammerwerk finden Sie am Hammerweg 4.
 
Drei Schwanzhämmer

Die Schmiede

Drei Schwanzhämmer Die Schmiede

Aktuelle Veranstaltungen
Im Umkreis von 5 km Luftlinie.
Die nächsten 5 Ereignisse.

Freiberg
21.04.2014: Osterschauschmieden
14.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Osterschauschmieden im Freibergsdorfer Hammerwerk, stündlich zur vollen Stunde
 » www.freiberg.de
24.04.2014: 6. Sinfoniekonzert: Eröffnungskonzert der 40. Jaz...
19.30 Uhr
Die Mittelsächsische Philharmonie spielt Werke von Leonid Bernstein, Ludwig van Beethoven. Solist: Ecesu Sertesen (Klarinette),Dirigent: Raoul Grüneis,Tickets: VVK Theaterkasse (Borngasse 1), Tel.:..., Nikolaikirche
 » www.freiberg.de

Ihre Veranstaltung auf dieser Seite? Klicken Sie hier.

Der Zulauf zum Wasserrad

Der Zulauf zum Wasserrad

Anfahrt

Lassen Sie sich die Wegbeschreibung als Karte anzeigen,
den Startpunkt können Sie wählen.


Größere Kartenansicht

von

Ihre Meinung zu diesem Ausflugsziel

Schreiben Sie uns und den anderen Nutzern Ihre Meinung, Erfahrungen und Bewertung zu dieser Sehenswürdigkeit! *

  05.05.2012 - Frank Schräber
05.05.2012 Wir haben heute das Freiergsdorfer Hammerwerk mit der Kindergruppe der FBHK besucht und konnten uns bei einer interessanten Führung von dem liebevoll wiederhergestellten historischen Denkmal überzeugen. Dem Verein wünsche ich für die weitere Arbeit viel Erfolg und viele zufriedene Besucher! Glück auf!
  20.11.2010 - norbert kränzler
ich habe die schmiede noch nicht gesehen-würde aber gern.wann ist geöffnet,wann schauschmieden? wie bekomme ich das zu erfahren? gibt es prospekte? wenn ja wo?
gruß norbert kränzler
  16.07.2009 - Anne Schlegel
Sie sollten evtl. mal die Postleitzahl berichtigen... :-D
09566 Freiberg... so werden Sie wahrscheinlich keine Post erhalten...

Mit Freundlichen Grüßen
Anne Schlegel
Durchschnittliche Bewertung: 1  

Name:
Kommentar:
Bewertung der Sehenswürdigkeit: